Warum du nicht noch mehr Wissen brauchst

Lesedauer: 4 Minuten

Ich war jahrelang ein Junkie. Nein, nicht so einer, wie du dir jetzt denkst. Etwas anders, aber dennoch ein Junkie.

Ich war süchtig. Ich gierte nach neuem Wissen. Tagtäglich brauchte ich meinen Stoff. Ich las unzählig viele Bücher, verschlang Videokurse und verbrachte mit YouTube mehr Zeit als mit meiner Freundin.

Zu dieser Zeit hätte ich über jedes Thema ein Buch und mehrere Kurse erstellen können. Ich wäre bereits jetzt finanziell frei. Doch dazu kam es aber nicht. Mein Verlangen war noch nicht gestillt.

Ich brauchte mehr.

Mehr Wissen, mehr Content, mehr von allem.

Erst dann kann ich mein Wissen auch in die Praxis umsetzen.

Kennst du das? Wenn ja, dann lies unbedingt weiter. Falls nicht, lies trotzdem weiter. Ich bin mir sicher, dass du dennoch etwas für dich mitnehmen kannst.

INHALT

GEFANGEN IN DER KONSUMFALLE

Wir leben in Zeiten, in denen es an Wissen nicht mangelt. Im Gegenteil. Es gibt fast schon zu viel. Rein theoretisch kann jeder von uns Herzchirurg und Pilot werden. Und das von daheim aus. All der nötige Stoff ist verfügbar. Wir müssen ihn nur lernen und umsetzen.

Doch genau an der Umsetzung scheitert es.

Nein, ich möchte nicht, dass du dir ohne eine anerkannte Ausbildung einen Doktortitel erschleichst.

Was ich damit sagen will, ist, dass wir einfach viel zu viel Wissen haben, aber es nicht umsetzen. Bei mir war es genauso.

Ich habe alles zum Thema Investieren gelernt. Doch anstatt einfach mal anzufangen, habe ich gewartet. Der Grund war ganz einfach: Ich dachte, ich hätte noch nicht genug Wissen. Also mussten die nächsten Videos her. Zu dieser Zeit entwickelte ich eine YouTube-Sucht.

Ich war regelrecht in einer Konsumfalle gefangen. Mehr Bücher, mehr Videos, mehr Blogartikel, mehr von allem. Irgendwann bin ich dann perfekt und kann starten.

Doch dazu kam es nicht. Leider habe ich deshalb auch erst mit Ende 29 zum Investieren angefangen.

DU BRAUCHST NICHT NOCH MEHR WISSEN

Begehe nicht den gleichen Fehler wie ich und warte, bis du vermeintlich das komplette Wissen zu einem Thema hast. Das ist eh nicht möglich, da es immer wieder Teilbereiche gibt, die sich ständig ändern. Was heute noch aktuell ist, kann morgen schon wieder überholt sein.

Du brauchst nicht noch mehr Input.

Was dir fehlt, ist die Umsetzung.

Andere Leute haben nur einen Bruchteil deines Wissens, setzen das Gelernte aber um und überholen dich in einem Tempo wie einst Michael Schuhmacher am Hockenheimring.

Wenn du wüsstest, wie oft ich mir schon in meinen braunen Hintern gebissen habe, als ich sah, wie vermeintlich nicht so schlaue Menschen meine Idee einfach durchgezogen haben.

Sie sind einfach gestartet und erfolgreich geworden. Weißt du, was das für ein beschissenes Gefühl ist? Ich kam mir vor wie die zwei Brüder, von denen Mark Zuckerberg anscheinend die Idee mit Facebook gestohlen hat.

WARUM VIELE NICHT IN DIE UMSETZUNG KOMMEN

Auch wenn du bereits ein Experte in einem Bereich bist, kommst du vermutlich nicht in die Umsetzung. Ich weiß warum. Weil du Angst hast, nicht genug zu sein.

Habe ich recht?

Ja, das habe ich.

Ich weiß das, weil es bei mir auch so war.

Wenn du mit deiner Idee nämlich an die Öffentlich gehst, wirst du angreifbar. Erst jetzt zeigt sich, was du kannst. Und da die meisten davor Angst haben, wollen sie lieber warten und noch mehr lernen. Das ist reiner Selbstschutz.

Darf ich dir was verraten? Egal, wie viel Wissen du hast, die Leute zerfetzen sich ihren Mund so oder so über dich. Egal, ob du ein kleiner Zwerg oder ein Visionär wie Elon Musk bist.

Warum also mit deiner Idee warten? Prügel bekommst du so oder so.

KOMM IN DIE UMSETZUNG

Vor vielen Jahren habe ich von meinem damaligen Mentor einen heftigen Arschtritt bekommen, als ich wegen dieses Problems zu ihm gekommen bin.

Er sagte zu mir: „Dominik, wenn du die Lösung eines Problems hast und dich damit nicht an deine Kunden wendest, dann ist das unterlassene Hilfeleistung!“

Fuck, er hatte recht.

Es gibt Menschen da draußen, die meine Hilfe brauchen. Ich habe die Lösung, aber ich präsentiere diese nicht, weil ich noch mehr Content konsumieren muss.

Wow, ich krasser Egoist!

Mach dir eins klar: Du musst nicht allwissend wie unser Vater im Himmel sein.

Du weißt, wie man perfekt eine Hecke schneidet, sodass sogar Edward mit den Scherenhänden neidisch werden würde? Mega, dann könntest du mir jetzt helfen. Ich habe da nämlich null Ahnung. Aber ehrlich gesagt würde mich das auch nicht interessieren. Dafür aber sicher eine Menge anderer Hobbygärtner.

Verstehst du, warum du nicht noch mehr Wissen brauchst, um endlich anzufangen? Du musst endlich hinausgehen und deine Idee mit der Welt teilen.

Erst, wenn du Feedback bekommst, wirst du besser.

Es ist das gleiche wie mit diesem Artikel her. Ich wette, dass einige den richtig feiern werden und ihn auf Social Media teilen.

Ja, das war eine indirekte Bitte.

Andere hingegen werden ihn kritisieren, weil er diese und jene Information nicht enthält. Das ist großartig, weil ich so für meine zukünftigen Artikel lernen kann. Das kann mir ein weiteres Buch oder ein weiterer Videokurs nicht beibringen. Nur das wahre Leben.

FAZIT: WARUM DU NICHT NOCH MEHR WISSEN BRAUCHST

Begehe nicht den gleichen Fehler wie ich und warte jahrelang, bis du vermeintlich genug Wissen hast. Du weißt jetzt, dass du das eh nie haben wirst.

Stattdessen rate ich dir, so schnell wie möglich mit deiner Idee rauszugehen und sie zu testen. Du wirst unmittelbares Feedback bekommen und kannst dich verbessern. Du wirst in der Praxis mehr Dinge lernen, als dir Bücher und Videokurse beibringen könnten.

Und jetzt liegt es an dir. Kommst du in die Umsetzung, oder musst du dir erst noch mehr Wissen aneignen?

KOSTENLOSES VIDEOTRAINING

ORTSUNABHÄNIG LEBEN DURCH FREELANCING

In gerade einmal 30 Minuten lernst du, warum sich Freelancing am besten eignet, um ein orstunabhängiges Business aufzubauen und welche Schritte du dafür heute noch unternehmen kannst, um ein Leben in Freiheit und Fülle zu führen.

Sichere dir jetzt den Zugang zum Training. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert