Überwintern in Brasilien

Lesedauer: 5 Minuten

Ich wollte schon immer im Winter ins warme Ausland fliehen und von dort aus arbeiten. Nun ist es das erste Mal soweit. Ich überwintere in Brasilien. In diesem Artikel erfährst du meine persönliche Erfahrung über dieses Land. Dieser Erfahrungsbericht soll dich motivieren und inspirieren, deinen nächsten Wintern vielleicht auch hier zu verbringen. 

INHALT

Ich liebe Deutschland. Doch sind wir mal ganz ehrlich: im Winter ist dieses Land doch nicht auszuhalten, oder? Es ist kein richtiges Winterwetter und wenn es mal schneit, ist es matschig, nass und schmilzt eh wieder bis zum Abend. Das ist aber noch gar nicht mal das Schlimmste. 

Grau, grau, grau. So kann man weite Teile Deutschlands im Winter beschreiben. Mich persönlich hat das immer richtig fertig gemacht. Kaltes und nasses Wetter ist ja noch okay, aber wochenlang ohne Sonne halte ich nicht aus. Interessanterweise gibt es dafür sogar eine Bezeichnung: Winterblues.

Deshalb haben meine Freundin und ich entschieden, den nächsten Winter in Brasilien zu verbringen. Gesagt, getan. Aktuell sitze ich mit Blick auf Palmen an meinem Schreibtisch und schreibe diesen Artikel. 

WARUM BRASILIEN?

Warum haben wir uns für Brasilien und nicht für ein anderes Land entschieden? Vor genau einem Jahr haben wir hier Urlaub gemacht. Uns hat das Land und die Natur vollkommen umgehauen, sodass wir gesagt haben, dass wir wieder her und den nächsten Winter hier im Warmen verbringen müssen. 

Zudem hat mich die politische Lage in Europa etwas verunsichert. Vor allem der Krieg zwischen Russland und Ukraine hat mir viele Sorgen bereitet. Ich wollte einfach so weit weg wie möglich sein, falls dieser Konflikt eskalieren sollte. 

Das wäre als Angestellter in einem 9 to 5 Job aber nicht möglich gewesen. Deshalb bin ich sehr froh, mich selbstständig gemacht zu haben und so als digitaler Nomade von überall aus mein Geld verdienen zu können.

WO GENAU ICH IN BRASILIEN ÜBERWINTERE

Brasilien ist sehr groß, gigantisch groß. Deshalb kommt es hier sehr darauf an, wo genau man lebt. Je nach Bundesstaat macht man eine vollkommen andere Erfahrung. Sei es die Natur, die Menschen oder das Wetter. 

Ich befinde mich im Bundesstaat Bahia. Bahia ist bekannt für seine wunderschönen Strände und seine lebhafte Kultur, insbesondere in der Hauptstadt Salvador. Der Bundesstaat ist eine der ältesten Regionen Brasiliens und hat eine bedeutende Geschichte in Bezug auf Sklaverei und afrikanische Kultur.

Wir haben uns hier ein kleines Häuschen gemietet und sind zu Fuß in etwa einer halben Stunde am Meer. 

Das ist mein Ausblick von der Terrasse. Kann man machen, oder? 

WAS MIR AN BRASILIEN SO GEFÄLLT

Da ich ein Freigeist bin, warmes Wetter liebe, mich rein pflanzlich ernähre und zum Arbeiten als SEO Freelancer nur meinen MacBook und Internet benötige, ist dieses Land perfekt für mich. Es ist ein Paradies.

Ich brauche keinen übermäßigen Luxus. Mir reicht das einfache Leben, gutes, natürliches Essen und das Meer in der Nähe. Das war’s. Wenn ich dann noch einer Arbeit nachgehe, die mir Freude bereitet, ist das für mich die pure Erfüllung.

Das Leben hier ist einfacher, langsamer und einfach anders. Hier hat man mehr das Gefühl, das die Leute wirklich leben. Wenn mal was nicht funktioniert, dann ist es so und man muss sich damit abfinden. Du kannst dir nicht vorstellen, wie oft wir schon ohne Internet oder Strom waren. Das ist hier normal. Sowas wäre in Deutschland eine Katastrophe. Hier ist das nicht so.  

Ich habe auch gelernt, dass man mit viel weniger auskommt und dennoch glücklich sein kann. Da ich eh schon größtenteils den Minimalismus lebe, macht mir das nichts aus. Meine Freundin und ich sind mit insgesamt zwei Koffern und zwei Rucksäcken hergekommen. Das war’s. Alles, was wir zum Leben benötigen, haben wir mit dabei. Und alles, was wir noch benötigen, kaufen wir hier. 

IST BRASILIEN NICHT ZU GEFÄHRLICH?

Sicher hast du schon mehrere Videos und Berichte über Brasilien gesehen und gelesen. Man muss dieses Land erlebt haben und sich seine eigene Meinung bilden. Fakt ist, dass es hier weitaus mehr Armut als in Deutschland gibt. Wenn die Politik in Deutschland aber so weiter macht, wird es dort auch noch schlimmer. 

Auch Kriminalität gibt es hier mehr. Doch mir persönlich ist zum Glück nie etwas passiert. Wichtig ist hier, den gesunden Menschenverstand einzusetzen und nicht mit einer Uhr, drei Ketten und deinen besten Klamotten in den Armenvierteln herumzulaufen. Das ist doch aber in Deutschland nicht anders. Oder fühlst du dich nachts am Hauptbahnhof sicher? Ich nicht. Und das sage ich als stark pigmentierter männlicher Deutscher. 

WARUM BRASILIEN DAS PERFEKTE LAND FÜR VEGANER IST

DU MUSST PORTUGIESISCH KÖNNEN

Ich bin kein Sprachentalent und tu mir nicht so einfach, eine neue Sprache zu lernen. Doch gerade in Brasilien ist es extrem wichtig, portugiesisch zu sprechen, denn Englisch kann hier fast niemand. Das hat mich am Anfang auch total überrascht. Ohne bist du einfach aufgeschmissen. Aber zum Glück lernen wir schon seit einiger Zeit die Landessprache und können uns so mit der Zeit immer besser verständigen. 

Wenn du also mit dem Gedanken spielst, auch in Brasilien zu überwintern, musst du entweder die Sprache können oder du suchst dir Menschen, die dir beim Übersetzen helfen können. Auch wir haben uns Hilfe geholt. Ohne hätte es nicht geklappt. 

Da ich mich vegan ernähre, kann ich nur dazu meine Erfahrung teilen. Für Veganer ist Brasilien ein Paradies. Du bekommst hier alles frisch und fast schon direkt vom Baum. Wo wir wohnen wachsen Kokosnüsse und können diese sogar trinken, wenn wir wollen. Auch eine Menge Ananas wächst hier. Kein Vergleich zu denen, die du in Deutschland bekommst. 

Auch sonst ist das Essen im Vergleich zu Deutschland relativ günstig. Vor allem Obst und Gemüse. Willst du hingegen ausgefallenere Sachen wie veganen Käse oder ähnliche Alternativen, wird es teuerer. 

Das Coole hier ist, dass es sehr viele Restaurants gibt, die vegane Gerichte anbieten. Es gibt sogar einige, die sich nur auf eine pflanzliche Ernährung spezialisiert haben. 

VISUM FÜR DIGITALE NOMADEN IN BRASILIEN

Immer mehr Länder bieten ein Visum für digitale Nomaden an. Damit hast du die Möglichkeit länger als 90 Tage im Land zu leben. Ansonsten müsstest du nach drei Monaten das Land verlassen und darfst erst wieder nach weiteren drei Monaten einreisen. Das macht keinen Sinn, wenn du in Brasilien überwintern willst. 

Am besten du beantragst dieses Visum einige Wochen vor deiner Abreise aus Deutschland. Das Visum kannst du hier beantragen. 

FAZIT: ÜBERWINTERN IN BRASILIEN

Für mich war es die beste Entscheidung, meine Koffer zu packen, aus Deutschland zu fliegen und in Brasilien zu überwintern. Ich könnte mir sogar vorstellen, noch länger hier zu leben oder sogar auszuwandern. Eins ist aber sicher: nächsten Winter kommen wir wieder.

Brasilien ist anders, wunderschön und total verrückt. Meiner Meinung nach muss jeder den Spirit von Brasilien am eigenen Leib erfahren haben. 

Spielst du auch mit dem Gedanken, deine Zelte in Deutschland vorübergehen abzubrechen und in Brasilien zu überwintern? Dann lass es mich gerne in einem Kommentar wissen. 

KOSTENLOSES VIDEOTRAINING

ORTSUNABHÄNIG LEBEN DURCH FREELANCING

In gerade einmal 30 Minuten lernst du, warum sich Freelancing am besten eignet, um ein orstunabhängiges Business aufzubauen und welche Schritte du dafür heute noch unternehmen kannst, um ein Leben in Freiheit und Fülle zu führen.

Sichere dir jetzt den Zugang zum Training. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert